WebCoMS

Die Entwicklung von »WebCoMS« hatte von Beginn an zum Ziel, eine Software zu schaffen die nach Möglichkeit vom ersten Mausklick an selbsterklärend ist. Bei der Integration der Funktionen und Schnittstellen wurde dies immer bestmöglich berücksichtigt und wenn man den Rückmeldungen unserer Kunden glauben schenkt, so ist uns dies wohl auch gut gelungen.

Aktuell verfügt »WebCoMS« über folgende integrierte Funktionen bzw. optionale Erweiterungen deren Vielfalt und Ausprägung jedoch einer ständigen Entwicklung unterliegt:

Enthaltene Funktionen

  • WYSIWYG-Editor mit integrierter Live-Vorschau
  • Bildergalerie mit Bildzähler
  • Web-/Kontaktformular via E-Mail
  • Suchfunktion um Texte, Bilder und Dokumente schnell wiederzufinden
  • Login-Funktion zum Anmelden für geschlossene Benutzergruppen
  • Gästebuch (moderiert)
  • Verwalten und versenden von Mailinglists (Newslettern)*
  • Layout-Manager (freie Definition der Seitenstruktur, ohne Programmieren)
  • Mandantenfähig (Verwalten Sie von einem System aus mehrere Auftritte)
  • Flexible Zugangsberechtigungen über frei definierbare Benutzer und Gruppen
  • Zeitgesteuertes, automatisches Veröffentlichen von Inhalten
  • Checkin/Checkout um gegenseities Überschreiben von Objekten zu verhindern
  • Personalisierung der Seite durch gezieltes Bereitstellen von Inhalten
  • Gezielte Suchmaschinenunterstützung durch seitenspezifische Metainformationen
  • Bereitstellen von Inhalten als RSS-Feed

Optionale Funktionen

  • Onlineshop (optional mit LCMS-Schnittstelle)
  • LDAP- / ActiveDirectory-Anbindung
  • Statistische Auswertung (wer hat wann für wie lange welche Seite besucht)

Gerne gehen wir auch auf Ihre individuellen Anforderungen ein und entwickeln für Sie eine maßgeschneiderte Lösung wie zum Beispiel eine Suchfunktion für postleitzahlenspez. Ansprechpartner oder Bezirksvertretungen.

*Diese Funktion steht nur bei Webhostingpaketen mit Mailinglist zur Verfügung

Logo WebCoMS

Erfahren Sie auf unserer externen Website, die eigens für diese Software eingerichtet wurde mehr.

Informationen